Mit den „Typisch Harz“-Genussboxen ein Stück Harz verschenken

Genussbox aus dem Harz

Die beliebten Geschenkboxen können ab sofort vorbestellt werden

(harz-aktuell) Wenn sich Lebkuchen & Co. in den Supermarktregalen tummeln, lassen die Weihnachtsfeiertage nicht mehr lange auf sich warten und ebenso die Frage nach dem richtigen Geschenk für Kollegen, Freunde oder Familie. Mit den „Typisch Harz“- Genussboxen bietet der Harzer Tourismusverband in diesem Jahr wieder die Möglichkeit, anderen mit einem „Stück Harz“ eine ganz besondere Freude zu machen.

Fünf mit der Regionalmarke „Typisch Harz“ ausgezeichnete Produkte sind in einer attraktiven Geschenkbox verpackt. Gaumenfreuden wie der Waldblütenhonig von Imker Thomas Lorenz aus Langeln und die Rinderleberwurst vom Harzer Roten Höhenvieh von Brockenbauer Thielecke aus Tanne finden in der beiliegenden Goslarer Löwen-Kruste der Bäckerei Braun aus Astfeld ihren idealen Begleiter.

Auf eine geschmackvolle Verbindung des legendären Kloster Wöltingeroder Feinbrands mit Wacholder, Koriander, Lavendelblüte, Sternanis, Zimt und Holunder können sich die Beschenkten beim Edel-Gin 1682 freuen. Abgerundet wird das regionale Produktaufgebot der Box mit den „Sponblättern“, einer traditionellen Gebäckspezialität der Konditorei Café Peters aus Bad Harzburg. Mit Unterstützung der Lebenshilfe Goslar werden die Geschenkboxen auch in diesem Jahr liebevoll verpackt. 2019 fanden so fast 400 Stück ihren Weg unter den Weihnachtsbaum.

Auf www.typisch-harz.com gibt es ausführliche Informationen zum Inhalt der Box sowie einen Link zum Bestellformular. Es gilt solange der Vorrat reicht. Die „Typisch-Harz“-Genussbox kostet 28,90 € inkl. MwSt. zzgl. Versand, Sonderkonditionen für Firmen auf Anfrage
(Tel. 05321 340430). Pünktlich zur Adventszeit werden die Boxen dann versandt.

Alle Informationen zur Regionalmarke „Typisch Harz“ sind auch auf der Website www.typisch-harz.de nachzulesen.

Quelle und Bildquelle: Harzer Tourismusverband e.V. vom 05.10.2020

Schreibe einen Kommentar