Weihnachtsmärkte im Harz

Urlaub über Weihnachten – Weihnachten ist für die meisten die schönste Zeit des Jahres. Und das wird dann oft für einen Kurzurlaub genutzt. Um möglichst viel von dem Urlaub und der freien Zeit zu haben, bietet es sich an den Weihnachtsurlaub in Deutschland zu verbringen. Eine der stimmungsvollsten Regionen dafür ist der weihnachtliche Harz. Unser heißer Tipp für die kalten Adventstage sind die Weihnachtsmärkte im Harz und für die Weihnachtstage der Harz selbst.

Weihnachtsmärkte im Harz

Im Harz gibt es natürlich genauso wie anders wo auch viele kleine oder größere Weihnachtsmärkte. Aber im Harz sind sie schon allein wegen der tollen Umgebung ein ganz besonderes Erlebnis, das Sie sich nicht entgehen lassen sollten. Die vielen Waldbestände, die alten Städte mit Fachwerk und dazu je nach Höhenlage die relativ große Schneesicherheit passen einfach perfekt in die Advents- und Weihnachtszeit und werden Sie auf jeden Fall begeistern.

Wir wollen Ihnen hier einige der interessantestes und bekanntesten Weihnachtsmärkte vorstellen. Weiter unten finden Sie dann noch eine Auflistung mit weiteren Märkten, da wir hier nicht alle im Detail vorstellen können.

Sie planen einen Kurzurlaub in die Harz? Hier finden Sie unsere Hotel-Empfehlungen.

Goslar

Der Weihnachtsmarkt in Goslar ist eine der schönsten Weihnachtsmärkte in Deutschland und findet im Stadtzentrum statt. Sein besonderes Flair bekommt er durch die ihn umrahmenden schiefergedeckten Fachwerkhäuser und das alte Rathaus. Durch die Gassen der Altstadt zieht dann ein herrlicher Duft nach gebratenen Mandel, Gebratenem und natürlich auch Punsch. Zugleich sind die Straßen auch von weihnachtlicher Musik erfüllt. Auch die kleinen Gäste kommen beim Kinderkarussell oder beim traditionellen Laternenumzug auf ihre Kosten.

Das Highlight ist jedes aufs Neue der “Weihnachtswald” im Schuhof. Die etwa 60 beleuchtete Nadelbäume zaubern ein unvergleichliches weihnachtliches Flair und verbreiten eine wunderschöne weihnachtliche Stimmung.

Quedlinburg

In Quedlinburg, das zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört, können Sie zum einen den klassischen Weihnachtmarkt besuchen oder die einmalige weihnachtliche Stimmung beim “Advent in den Höfen” genießen. Die nostalgischen Buden und Stände auf dem Markt laden zum Schlendern ein und bieten so mancherlei, was sich gut unter dem Weihnachtsbaum als Geschenk macht. Beim “Advent in den Höfen” öffnen viele Innenhöfe in der Altstadt ihre Pforten und laden die Besucher zum Verweilen und Genießen ein. Der Quedlinburger Weihnachtsmarkt wurde 2018 zu den 15 schönsten Weihnachtsmärkten und der Advent in den Höfen zu den zwölf schönsten Alternativ-Weihnachtsmärkten in Deutschland gewählt.

Die selbst ernannte “Weihnachtsstadt” lockt die Besucher mit einer großen Weihnachtspyramide und dem Weihnachtsbaum vor dem Rathaus. Nicht zu vergessen ist der Adventskalender, der wohl der größte in Deutschland ist. Sie sollten sich das tägliche Spektakel, wenn sich einer der Fachwerktüren um den Schlossberg herum öffnet nicht entgehen lassen.

Wernigerode

Der Weihnachtsmarkt in Wernigerode gehört mit zu beliebtesten Märkten in der Harzregion. Die Fachwerkhäuser des Marktplatzes und das historische Rathaus bieten dazu das nötige Ambiente. Händler und Gastronomen bieten typisch weihnachtliche Produkte an. Aber nicht nur auf dem Marktplatz kann der Weihnachtsmarkt besucht werden. Auch auf dem Nicolaiplatz und im Handwerkerhof wird es ab Ende November weihnachtlich in Wernigerode. Der letzte Tag des Weihnachtsmarktes ist der 22. Dezember. Nach der Schließung des Weihnachtsmarktes wird der Markt in etwas kleinerer Form als Wintermarkt bis Anfang Januar fortgeführt.

Auch das Schloss von Werinigerode ist an den Weihnachtsfeiertagen einen Besuch wert. Hier locken die Märchenfee, das Puppentheater und das nostalgische Karussell. Für die Großen gibt es weihnachtliche Konzerte oder Orgelmusik. Und wenn Sie lieber etwas essen wollen, dann haben Sie hier die Möglichkeit sich im Holzofen ein Stockbrot zu backen.

Walkenried

Auf dem Klostervorplatz der alten Zisterzienserabtei wird der jährliche Weihnachtsmarkt in Walkenried gefeiert. Die Buden und Stände bieten dann vor der einmaligen Kulisse des Klosters ihre Waren feil. Das Angebot reicht von Kunsthandwerk über süßes Naschwerk bis hin zu herzhaften Köstlichkeiten. Die weihnachtliche Stimmung kommt hier durch die vielfältigen musikalischen Angebote innerhalb und außerhalb der Klostermauern. Für die kleineren Gäste wird dann aber der Höhepunkt der Besuch des Weihnachtsmannes sein. Und wenn dann auch noch der Duft von Bratapfel und Mandeln durch die Luft weht, dann freut man sich einmal mehr auf Weihnachten.

Rammelsberg

Weihnachtsmärkte im Harz gibt es viele, aber den einzigen Weihnachtsmarkt über und unter Tage finden Sie im Roeder-Stollen. Der Markt findet dabei sowohl auf der Erde wie auch unter Tage statt. Es werden Musik, Kunsthandwerk und natürlich auch jede Menge Köstlichkeiten geboten. Die unglaublich eindrucksvolle Stimmung unter Tage, wenn der Sollen durch mehrere Hundert Kerzen beleuchtet wird, werden Sie so schnell nicht vergessen.

Nordhausen

Den Weihnachtsmarkt in Nordhausen vor dem Rathaus und der Blasiikirche und dann weiter in die Altstadt hinein. Der Markt steht unter dem Motto der Tradition und soll vor allem Ruhe, Einkehr und Besinnlichkeit schaffen. Dazu wird besonders in der Blasiikirche weihnachtliche Musik von verschiedensten Chören geboten. Und auch die Turmbläser des Posaunenchors der Blasiikirche werden ihren Anteil zur weihnachtlichen Stimmung liefern. Ein Highlight ist der schon zur Tradition gewordenen “Krippenweg” der Domgemeinde in den Schaufenstern in der Innenstadt. Ein weiteres Highlight ist der Adventskranz vor der Blasiikirche. Er ist mit einem Durchmesser von etwa 5 Metern riesig. An den Adventssamstagen wird hier immer eine Kerze nach der Andacht entzündet.

Weitere tolle Weihnachtsmärkte im Harz

– Osterode
– Bad Lauterberg
– Altenau
– Clausthal-Zellerfeld
– Wildemann
– Lichterglanz in der Grube Samson
– Bad Sachsa
– Wöltingerode
– Bad Harzburg
– Stolberg
– Bad Gandersheim
– Halberstadt
– Braunlage
– Ilsenburg (Markplatz)
– Ilsenburg (Kloster)
– Blankenburg
– Thale
– Hasselfelde
– Bad Suderode
– Gernrode
– Benneckenstein
– Aschersleben
– Allrode
– Ballenstedt
– Elbingerode
– Seesen
– St. Andreasberg
– Grube Samson – St. Andreasberg
– Märchengrund Bad Sachsa
– Seesener Burgweihnacht