Bio-Gerichte im Glas erhalten Regionalmarke „Typisch Harz“

Auszeichnung der Bioküche Harz im Nationalparkpartner Harzer Hof
Auszeichnung der Bioküche Harz im Nationalparkpartner Harzer Hof durch den HTV

Auszeichnung der Bioküche Harz des Nationalparkpartners Harzer Hof

(harz-aktuell) Schnell leckere Gerichte in Bio-Qualität zaubern und dabei bewusst und nachhaltig konsumieren war noch nie so einfach. Jennifer Menzel, Tochter der Betreiber des Hotels und Restaurants Harzer Hof in Scharzfeld, gründete 2020 die Bioküche Harz und bietet seitdem Spezialitäten vom Harzer Roten Höhenvieh nach traditionellem Rezept für Zuhause an. Glas aufdrehen, kurz erhitzen und fertig sind Roulade, Tafelspitz, Bolognese und Co.

Heute zeichnete der Harzer Tourismusverband (HTV) die Bio-Gerichte vom Harzer Roten Höhenvieh im Glas sowie Bio-Gerichte von der Harzer Berglinse im Glas mit der Qualitätsmarke „Typisch Harz“ aus. In den Räumlichkeiten des Harzer Hofs nahm Jennifer Menzel die offizielle Urkunde entgegen. „Die Idee, traditionelle Gerichte vom Roten Höhenvieh und aus regional angebauten Linsen in Bioqualität ins Glas zu bringen, ist eine Bereicherung. Somit sind die Produkte ideale Botschafter für die Regionalmarke“, so Andreas Lehmberg, stellvertretender Geschäftsführer des HTV, bei der Übergabe. „Unser Koch Michael Schäfer ist seit 39 Jahren im Betrieb, kennt die alten Rezepte und macht mit seinem hausgemachten Gulasch, dem Schmorbraten und der Bolognese dem Koch-Handwerk alle Ehre“, schwärmt Menzel.

Das Fleisch des Harzer Roten Höhenviehs stammt vom Biohof Düna bei Osterode und ist seit 2014 ebenfalls mit der Qualitätsmarke „Typisch Harz“ zertifiziert. Mehr als 30 % des Verkaufspreises fließen zurück an den Bio-Landwirt Daniel Wehmeyer, der sich mit Leidenschaft um den Erhalt der alten Harzer Nutztierrasse kümmert. Für alle, die lieber auf Fleisch verzichten, gibt es vegane Gerichte von der Grünen Berglinse, die ebenfalls von Wehmeyer in der Region angebaut wird. „Das Berglinsen-Gemüse-Chili und auch die Berglinsen-Bolognese ist die perfekte schnelle, gesunde Küche für Zuhause oder im Büro“, so Menzel. Alle Gerichte können vor Ort über den Online-Shop des Harzer Hofs (www.harzer-hof.shop) bestellt werden.

Weitere Informationen und Hintergründe zur Regionalmarke „Typisch Harz“, den derzeit 62 Produzenten und ihren über 500 zertifizierten Produkten finden Interessierte im Internet und in der neuen Auflage der „Typisch Harz“-Broschüre. Die Broschüre kann beim Harzer Tourismusverband unter 05321 34040 angefordert werden.

Quelle und Bild: Harzer Tourismusverband e.V., 03.06.2021

Beitrag Teilen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •