HöhlenErlebnisZentrum


Iberger Topfsteinhöhle – Reise in die Vergangenheit

HöhlenErlebnisZentrum: Südsee. Meerestiere. Höhlengrab.

„Steinalte Geheimnisse – modern inszeniert“, so wirbt das HöhlenErlebnisZentrum bei Bad Grund im südwestlichen Harz mit gleich zwei einzigartigen Orten der „Unterwelt“. Einmalige Erdgeschichte, Höhlenarchäologie, DNA-Forschung und die bislang älteste genetisch nachgewiesene Großfamilie der Welt sind hier zu entdecken. Schauhöhle und Museum verbinden hautnah die Iberger Tropfsteinhöhle mit der 15 km entfernten Lichtensteinhöhle zu einem vielseitigen Erlebnis.

Meerestiere, Tropfsteine und das unterirdische Reich des Hübich begegnen einem in der Höhle und in einer Ausstellung über die Zeit, als der Iberg noch in der Südsee lag. Denn der Berg war einmal ein Korallenriff! Zu erfahren ist, was das Riff auf seiner weiten Reise vom Äquator in den Harz so alles erlebt hat: die Entwicklung der Pflanzen und Tiere, Dinosaurier, Meeresüberflutungen und die Auffaltung der Berge.

Kinder zieht es vor allem in die Tropfsteinhöhle. Sie ist wegen ihrer seltenen Entstehung und der Verknüpfung zum historischen Eisenbergbau berühmt. Der Berg aus versteinerten Meerestieren, schillernden Wandsintern und reich an Erzen ist auch das Reich des gutmütigen Zwergenkönigs, dessen Volk hier Bergbau betrieb. Familien sollten auch nach Kindergeburtstagen und Schatzsuchen fragen.

Auf ein Höhlengrab aus der Bronzezeit und eine berühmte Großfamilie trifft man im Museum über die Lichtensteinhöhle: Die Knochen der in der Höhle begrabenen Menschen waren so gut erhalten, dass man, wie im Krimi, schon 70 Leute ermitteln konnte, die größtenteils miteinander verwandt waren. Viele tolle Funde sind zu sehen und rekonstruierten Gesichtern in die Augen zu schauen. Spannend das Leben vor fast 3000 Jahren und die fast kriminalistischen Forschungen der Anthropologen der Universität Göttingen und der Archäologen! Doch nicht nur das! Auch heute lebende Nachfahren wurden gefunden! Durch den originalgetreuen Nachbau der Höhle, in der die Familie begraben war, können nicht nur Kinder durchkriechen. Außerdem kann man den Clan in kleinen Trickfilmen und in einem Familienquiz kennenlernen.

Untertage ganzjährig 8 °C im Winter, 17 % Steigung, ca. hundert Natursteinstufen. Festes Schuhwerk und Jacken sind erforderlich.

Geöffnet ganzjährig Dienstag und Sonntag und feiertags 10:00 bis 17:00 Uhr, zusätzlich Montag in allen niedersächsischen Schulferien sowie im Juli, Aug. und Okt; Nov. teilweise nur Samstag bis Sonntag; 24.12. geschlossen.

HöhlenErlebnisZentrum

An der Tropfsteinhöhle 1
37539 Bad Grund (Harz)
Tel. 0049 (0)5327- 829-391
www.hoehlen-erlebnis-zentrum.de

Quelle und Bildnachweis: HEZ

Schreibe einen Kommentar