Erlebniswelt Baumwipfelpfad Harz: Top-Ausflugsziel im Harz

Luftbild Baumwipfelpfad Harz, Quelle: pixabay
Luftbild Baumwipfelpfad Harz, Quelle: pixabay

Der Baumwipfelpfad Harz bietet Spannung, Action und Natur

Den Harz aus einer anderen Perspektive erleben – Ein Fotospot im Harz

Seit 2015 geht es auf dem Baumwipfelpfad Harz in Bad Harzburg – ein Lehr- und Baumkronenweg der besonderen Art – hoch hinaus. Barrierefrei und für jede Altersgruppe erlebbar, ermöglicht der Wanderpfad einen einzigartigen Ausblick aus einer völlig neuen Perspektive über die Wipfel des Harzes. Der Harzer Tree Top Trail besteht aus einer Einstiegskrone, die sich über eine Länge von etwa 300 Metern in die Höhe schraubt.

Auf dem Baumwipfelpfad, Quelle: pixabay
Auf dem Baumwipfelpfad, Quelle: pixabay

Der Baumwipfelpfad, der erste seiner Art in Niedersachsen und im Harz, ist rund 1.000 m lang und verfügt über 18 Plattformen mit über 50 Erlebnisstationen. In der 300 m langen Eingangskrone des Pfades erfahren Besucher und Harz-Urlauber Wissenswertes über den Urknall und die Entstehung des Universums, der Erde und des Lebens. Im Urzeittunnel auf dem Baumwipfelpfad wird der Besucher durch Lichteffekte in den Urknall zurück versetzt. Ein weiteres Highlight ist der durch die Fels-Werke gesponserte „Goniatit“. Dabei handelt es sich um eine Gesteinsplatte in der sich eine seltene Anhäufung von Fossilien befindet. Auch die Kleinsten kommen nicht zu kurz, so sind im Urzeittheater Dinosaurier zu bestaunen, der Gast erfährt noch einmal mit Hilfe von Tiersilhouetten wie unterschiedlich groß eine Maus, der Luchs, ein Wildschwein, ein Hirsch oder ein Kauz ist. Nicht fehlen darf als letzte Station die Entwicklung des Menschen.

Auf dem 700 m langen Pfad selbst wird die Natur und Kultur des Harzes näher gebracht. Dort bekommen Besucher u. a. 30 heimische Baum- und Straucharten, die zum Teil ertastet werden können, vorgestellt. Außerdem erzählt die Kiepenfrau Wally aus ihrem Leben. Auf der überdachten Geologiestation bekommen Besucher die Zusammensetzung des Harzes, visuell an Gesteinsbrocken dargestellt, erläutert.

auf dem baumwipfelpfad bad harzburg
Skywal Baumwipfelpfad Bad Harzburg, Quelle: adobestock

Skywalk – einzigartiges Fotomotiv und Adrenalin pur

Ein weiteres Highlight ist der im März 2016 eröffnete Skywalk. Der ca. 15 Meter lange und frei schwingende Steg aus Glas unterhalb der obersten Plattform des Baumwipfelpfades sorgt in 26 m Höhe für einen besonderen Adrenalinkick. Der Steg wackelt ein wenig und verursacht Kribbeln in der Magengegend, nicht zuletzt wegen des freien Blicks nach unten. Der Glassteg ist zwischenzeitlich eines der beliebtesten Fotomotive im Harz. Ebenso beliebt ist die Abenteuerbrücke, die die Geschicklichkeit fordert und fördert.

Wie komme ich zum Baumwipfelpfad Harz und wo kann ich parken?

Für Besucher des Baumwipfelpfades steht ein Parkplatz direkt an der Tourist-Information in der Nordhäuser Str. 4 zur Verfügung. Weitere Stellplätze sind fünf Minuten fußläufig vom Ticketverkauf entfernt in der Nordhäuser Str. 12 b vorhanden. Als Zieladresse für Google Maps Routenplanung ist der Parkplatz „Nordhäuser Str. 4“ (Sole-Therme) direkt am „BurgBergCenter“ und der „Tourist-Information Bad Harzburg“ gewählt. Eine Bushaltestelle befindet sich bei der „Burgberg-Seilbahn“ weitere Parkmöglichkeiten sind der Parkplatz „Baumwipfelpfad“ und der Großparkplatz „Nationalpark“.

Am Fuße des Burgbergs mitten im Kurpark Bad Harzburgs gelegen, startet der Weg zum Baumwipfelpfad. Von dort ist etwa eine Strecke von 250 m bis zum Tree Top Trail zurückzulegen.

bad,harzburg,,germany,,september,14.,,2020:,start,tower,of,the

Baumschwebebahn Harz, ein abwechslungsreiches Flugerlebnis

Vom „Großen Burgberg“ zum Baumwipfelpfad schweben

In unmittelbarer Nähe des Baumwipfelpfades bietet sich eine weitere Attraktion, die Baumschwebebahn. Seit August 2020 haben Harz-Urlauber und Besucher die Möglichkeit, in einem Gurt sitzend vom 483 Meter hohen Burgberg mit maximal 12 bis 15 km/h bis zum hinteren Ende des Baumwipfelpfades zu schweben.

Durch alte Eichen und Buchen geht es den Burgberg in Serpentinen hinunter. Dabei offenbaren sich atemberaubende Ausblicke, direkt vom Startturm aus zum höchsten Berg des Harzes, den Brocken. Dabei wechseln sich spektakuläre Höhen mit echtem Naturerlebnis ab. Der Wald ist zum Greifen nah. Ein absolutes Flugerlebnis für Groß und Klein.

Die Baumschwebebahn hat, ebenso wie der Baumwipfelpfad, täglich geöffnet; von April bis Oktober in der Zeit von 09:30 bis 18:00 Uhr und von November bis März von 10:00 bis 16:00 Uhr. Tickets sind direkt an der Kasse am Startturm und auf dem Großen Burgberg erhältlich. Erwachsenen zahlen 15,00 EUR pro Flug, Kinder 13,00 EUR. Gäste können entweder mit der Burgbahn den Berg nach oben fahren und den 2,5 km langen Wanderweg, dem Baumwipfelpfad, folgen. Es ist ein Kombiticket mit der Burgberg-Seilbahn verfügbar.

Wie teuer ist der Eintritt zum Baumwipfelpfad?

Bis eine Stunde vor Schließung werden Tickets wochentags am Pavillon im Kurpark (Nordhäuser Straße 2d, Bad Harzburg) sowie an den Wochenenden und an Feiertagen zusätzlich am Kassenhäuschen an der Eingangskrone ausgegeben. Erwachsene zahlen regulär 8,00 EUR, Kinder 6,50 EUR. Zudem stehen vergünstigte Familienkarten zur Auswahl.

Wann hat der Baumwipfelpfad im Harz geöffnet?

Der Tree Top Trail ist ganzjährig geöffnet. In den Monaten von April bis Oktober ist der Baumwipfelpfad in der Zeit von 09:30 Uhr bis 18:00 Uhr und von November bis März in der Zeit von 10:00 Uhr bis 16:00 Uhr erlebbar.

Anschrift und Kontakt Baumwipfelpfad Harz

Nordhäuser Str. 2b
38667 Bad Harzburg
Tel: 05322 8777920
Fax: 05322 8777921
Mail: info@bwp-harz.de
Web: https://www.baumwipfelpfad-harz.de

Der Baumwipfelpfad ist ein barrierefreies Angebot. Menschen mit Rollator, Rollstuhl oder auch junge Familien mit Kinderwagen können den Pfad ohne Probleme erleben. Zertifiziert wurde der Baumwipfelpfad nach den Richtlinien der Initiative „Reisen für Alle“.

Hunde, egal, ob groß oder klein, dürfen nicht auf den Baumwipfelpfad.

Koordinaten für Navigation: N: 51º 52’ 14.1” E: 10º 33’ 34.8”

Quelle: Redaktion
Bilder: Redaktion, pixabay, AdobeStock_260031360, shutterstock_1836309826, shutterstock_1829683637, shutterstock_1829683634

Beitrag Teilen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •