Röhrigschacht Wettelrode: ErlebnisZentrum Bergbau

röhrigschacht wettelrode, illuminiert
Illuminierter Röhrigschacht Wettelrode

Faszinierende Welt unter Tage erleben

Der Röhrigschacht Wettelrode: Das einzigartige Erlebnis-Ausflugsziel im Südharz

Der Röhrigschacht befindet sich inmitten der historischen Bergbauregion des südöstlichen Harzvorlandes. Er ist eines der wenigen Industriedenkmäler des einst bedeutenden Mansfelder Kupferschieferbergbaus – einem der wichtigsten Kupfererzeuger und größtem Silberpro-duzenten Deutschlands. Über tausend Schächte sind in der 800jährigen Geschichte für die Mansfelder Mulde zwischen Eisleben und Hettstedt bezeugt. Das Sangerhäuser Revier zählt weitere 270 Schachtanlagen. Jüngere archäologische Forschungen datieren den Beginn der Kupfergewinnung sogar bereits in die Bronzezeit. Markantes Wahrzeichen des Röhrigschachtes in Wettelrode ist das stählerne Schachtfördergerüst – das älteste betriebsbereite Gerüst Deutschlands mit einer Fördermaschine von 1922.

Museum unter Tage

Das Bergbaumuseum wurde im Jahr 1987 gegründet und 1991 um das untertägige Schaubergwerk erweitert. Harz-Urlauber und Besucher fahren im Förderkorb 283 Meter in die Tiefe und werden mit einer Grubenbahn bis zur Schaustrecke transportiert. In originalen Strecken aus den 1880er Jahren lernen Besucher die extrem schweren Arbeitsbedingungen des Mansfelder Bergbaus kennen.

In der Ausstellung „Dies und anderes mehr, kommt alles vom Bergbau her.“ präsentiert das übertägige Bergbaumuseum die Geschichte des Kupferschieferbergbaus in der Region. Der Besucher erfährt Interessantes über den Berg, den Bergbau und den Bergmann. Ausstellungstücke aus dem Altbergbau bis zur Neuzeit, Gezähe, Bohr und Ladegeräte, untertägige Transportmittel und Abbaumechanisierung sind hier zu finden. Zahlreiche Modelle und Bilddokumente machen das Museum zu einer sehr attraktiven Einrichtung. Im Haldenbereich befindet sich eine Ausstellung der Schachtfördertechnik, die nur im Kupferschieferbergbau typisch war.

Mehrstündige Exkursionen in den Altbergbau stehen für Abenteurer bereit. Programme für Kinder und Senioren, Abendveranstaltungen und Gastronomie runden das umfangreiche Angebot ab.

Sondertouren Röhrigschacht – Erlebnisse die man nie vergisst

cof
Fahrgerüst Röhrigschacht

Anlässlich von 5 Sonderouren haben Besucher die Möglichkeit, verborgene Schätze und beeindruckende Hohlräume in der geheimnisvollen Welt unter Tage zu entdecken. Die Expeditionen sind eine Kombination aus sportlichem Erlebnis, Abenteuer, Bergbau und Geologie. Vielfältiger kann man die Untertagewelt und die Geschichte des Mansfelder Kupferschieferbergbaus kaum erleben. Zum Abschluss jeder Abenteuertour findet eine traditionelle „Halbschicht“ unter Tage statt. Beim rustikalen Schmaus mit Fettbemme, Kaffee und Schachtschnaps lassen Harz-Urlauber und Besucher die Expedition ausklingen.

Expedition 1 – Segen-Gottes-Schlotte

Eine reizvolle Mischung aus Altbergbau und Naturhöhle erwartet Besucher bei der Expedition in die Marienglasschlotte. Der Weg führt vorbei an geologischen Besonderheiten und bergmännischen Abbauen des 19. und 20. Jahrhunderts. Die 1854 entdeckte „Schlotte auf dem Segen-Gottes-Stollen“, erwartet Sie mit ihren bernsteinfarbenen Kristallbändern.

Expedition 2 – Elisabethschächter Schlotte

Teilnehmer gehen an ihre physischen Grenzen und erleben eine abenteuerliche Expedition durch den Mansfelder Altbergbau und die natürlichen Bildungen des Südharzer Gipskarstes. In Wathose lernen Besucher den wassergefüllten Segen-Gottes-Stollen und den körperlich anspruchsvollen Gonnaer Stollen kennen. Ziel der Wanderung ist die Elisabeth-schächter Schlotte – eine der eindrucksvollsten Gipskarsthöhlen Deutschlands.

Expedition 3 – Altbergbau

Für alle, die mehr vom Mansfelder Altbergbau erleben, sehen und hören wollen, als es in der üblichen Führung möglich ist, denen ist die Altbergbau-Tour empfohlen. Die Seilfahrt im Schacht endet bereits in 163 m Tiefe am Füllort des Segen- Gottes-Stollen und führt durch Grubenbaue aus der Zeit um 1880. Viele Wassertraufen und Tropfsteine machen die Wegstrecke besonders reizvoll. Das „Grüne Gewölbe“ mit seinen üppigen bunten Versinterungen bildet den krönenden Abschluss der Befahrung.

Expedition 4 – Altbergbau Spezial

Eine Kombination aus sportlichem Erlebnis, Abenteuer, Bergbau und Geologie bietet die Expedition „Altbergbau-Spezial“. Vielfältiger kann man die Untertagewelt des Mansfelder Bergbaus kaum erleben! Besucher lernen die bunt versinterte Strecke am „Grünen Gewölbe“ kennen. Danach wird die Tour in Kanus fortgesetzt. Ein sogenannter „Rückenabbau“ in einer Gebirgsverwerfung ist Ziel der Bootsfahrt.

Anschrift und Kontakt ErlebnisZentrum Bergbau

Röhrigschacht Wettelrode
Lehde 17
06526 Sangerhausen
Telefon: 03464 587816
Mail: info@roehrig-schacht.de
Web: www.roehrig-schacht.de

Quelle: Röhrigschacht Wettelrode
Bild: Rosenstadt Sangerhausen, Aufnahme Lichtwechsel Ruhr, Karin Thom

Beitrag Teilen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •