Nationalpark nimmt Bildungsarbeit und Exkursionen wieder auf

Erste Exkursion mit dem Nationalpark-Besucherzentrum Torfhaus am 2. Juni

(harz-akzuell) Die Coronakrise hat auch den Nationalpark Harz in den Lockdown versetzt. Nachdem die meisten Einrichtungen nun nach und nach wieder geöffnet sind, starten am 2. Juni auch wieder die Veranstaltungen und Exkursionen mit ihrem vielfältigen Angebot. Los geht es am 2. Juni gleich mit einem besonderen Highlight: einer Mountainbikeexkursion in die sagenumwobene Bergwildnis. Gemeinsam mit dem Tourguide erfahren die Teilnehmer im Wortsinn, wie vielfältig die Natur im Nationalpark ist. Unter anderem geht es zum Oderteich und zum Clausthaler Flutgraben. Weitere Exkursionen folgen. Eine vorherige Anmeldung ist notwendig, da die Plätze begrenzt sind. Es gelten besondere Hygiene- und Abstandsregeln.

Auch Gruppen wie Sportvereine, Freizeit- oder Gemeindegruppen können sich wieder für Führungen zum Beispiel rund um’s Große Torfhausmoor, ans Grüne Band oder zum Brocken anmelden. Die Termine im Juni sind wie folgt:

  1. Juni – Dienstag 10.00 Uhr
    Altenau-Torfhaus, Wandertreff hinter dem Nationalpark-Besucherzentrum TorfHaus
    „Mit dem Stahlross“ in die Wildnis – Mountainbike-Tour mit Informationen rund um den Nationalpark (ca. 5 Stunden)
    Besprechung der Route vor der Tour, Fahrrad mitbringen oder Ausleihe vor Ort möglich (Zusatzkosten, wir helfen gerne), Sonderveranstaltung mit Gebühr: 5 € Kinder, 10 € Erwachsene, 20 € Familien (2 Erw. u. Kinder bis 16 J.) Anmeldung bis zum 30.5.20 erforderlich unter Tel. 05320 331790; Fahrrad erforderlich
  2. Juni – Samstag 9.00 Uhr
    Altenau-Torfhaus, Wandertreff hinter dem Nationalpark-Besucherzentrum TorfHaus
    Vogelexkursion für Langschläfer – Vogelstimmen entdecken mit dem Biologen Dr. Hermann Martens (ca. 2 Stunden)
    Sonderveranstaltung mit Gebühr: 5 € Kinder, 10 € Erwachsene, 20 € Familien (2 Erw. und Kinder bis 16 J.), Anmeldung erforderlich unter Tel. 05320 331790
  3. Juni – Freitag 13.00 Uhr
    Altenau-Torfhaus, Wandertreff hinter dem Nationalpark-Besucherzentrum TorfHaus
    Der Ruf der Wildnis – kehren die Wölfe zurück in den Harz? (ca. 4 Stunden)
    Erlebnisführung auf der Spur der großen Beutegreifer, auch für Familien, Trittsicherheit erforderlich, Sonderveranstaltung mit Gebühr: 5 € Kinder, 10 € Erwachsene, 20 € Familien (2 Erw. und Kinder bis 16 J.), Anmeldung notwendig unter Tel. 05320 331790
  4. Juni – Sonntag 10.00 Uhr
    Altenau-Torfhaus, Wandertreff hinter dem Nationalpark-Besucherzentrum TorfHaus
    Blick ins Innere – geologische Exkursion (ca. 3,5 Stunden)
    Mit dem Geologen Carsten Pohle geht es auf eine Reise ins „Innere der Erde“. Schwierige Wegstrecke, Sonderveranstaltung mit Gebühr: 5 € Kinder, 10 € Er-wachsene, 20 € Familien (2 Erw. und Kinder bis 16 J.), Anmeldung erforder-lich unter Tel. 05320 331790

Über den Nationalpark Harz

Der Nationalpark Harz ist seit 2006 der erste bundesländerübergreifende Nationalpark in Deutschland und gleichzeitig der größte Waldnationalpark Deutschlands. Hier werden auf etwa 250 km² die einheimischen Fichten-, Misch- und Buchenwälder geschützt. Bereits auf etwa 62 % der Fläche gilt das Motto „Natur Natur sein lassen“. In manchen Bereichen werden Wald-entwicklungsmaßnahmen durchgeführt, um eine naturnahe Entwicklung der ehemaligen Nutzwälder zu unterstützen.

Besucherzentrum TorfHaus

Das Nationalpark-Besucherzentrum TorfHaus ist eine der zentralen Einrichtungen der Öffent-lichkeits- und Bildungsarbeit des Nationalparks Harz. Betrieben wird es vom BUND-Landesverband Niedersachsen in einem Trägerverbund mit der Gesellschaft zur Förderung des Nationalparks Harz und der Berg- und Universitätsstadt Clausthal-Zellerfeld. Pro Jahr bietet das Team etwa 450 Veranstaltungen mit ca. 5.000 Teilnehmern an.

Nationalpark-Besucherzentrum TorfHaus
Torfhaus 8
38667 Torfhaus
www.torfhaus.info

Quelle und Bildquelle: Pressemitteilung Nationalpark-Besucherzentrum TorfHaus vom 26.05.2020.

Schreibe einen Kommentar