Hausärztin Dr. Kerstin Unger nimmt Praxisbetrieb in Blankenburg auf

Dr. med Kerstin Unger hat im Geburtshaus des Philosophen Oswald Spengler ihre Hausarztpraxis eröffnet. Bürgermeister Heiko Breithaupt gratulierte persönlich und überbrachte, als Zeichen der Verbundenheit, das Stadtwappen.

Dr. med. Kerstin Unger hat am 7. September 2020 in der Herzogstraße 18 ihre Hausarztpraxis eröffnet.

(harz-aktuell) Aus diesem Anlass begrüßte Bürgermeister Heiko Breithaupt die Medizinerin persönlich in ihren neuen Praxisräumen und überbrachte zur Eröffnung die besten Glückwünsche.

„Ich freue mich, dass Frau Dr. Unger ihre Praxis bei uns in Blankenburg eröffnet hat, damit ist die medizinische Versorgung der Blankenburgerinnen und Blankenburger weiter abgesichert.“ Bei dem Besuch überreichte der Bürgermeister als Zeichen der Verbundenheit das Wappen der Stadt für die Praxisräume. „Für ihre zukünftige Arbeit wünsche ich Frau Dr. Unger viel Erfolg und Freude.“

Für ihre eigene Praxis hat sich die Ärztin nicht irgendein Haus in Blankenburg ausgesucht, denn die spätklassizistische Villa in der Herzogstraße ist das Geburtshaus des bekannten Philosophen Oswald Spengler. Erbauen ließ es einst die gebürtige Braunschweigerin Adele Grantzow (1845-1877), die als Ballett-Tänzerin eine Weltkarriere startete. Die Medizinerin hat die Villa erworben, unter enormen Aufwand sanieren lassen und begrüßt seit September ihre Patienten in dem historisch bedeutenden Gebäude.

Dr. Kerstin Unger, Fachärztin für Innere Medizin und Kardiologie sowie Internistische Intensivmedizin, war zuvor im Harzklinikum Dorothea Christiane Erxleben in Quedlinburg tätig. Mit der Eröffnung der eigenen Praxis hat sie den Schritt in die Selbstständigkeit gewagt, neue Patientinnen und Patienten sind herzlich willkommen. Das Team der Praxis ist telefonisch unter 03944 3698099 erreichbar.

Sprechzeiten Dr. Kerstin Unger

Montag 8:00-12:00 & 14:00-16:00 Uhr
Dienstag 8:00-12:00 & 14:00-16:00 Uhr
Mittwoch 8:00-12:00 Uhr
Donnerstag 8:00-12:00 & 16:00-18:00 Uhr
Freitag 8:00-11:00 Uhr

Quelle: Stadt Blankenburg vom 25.11.2020
Foto: Stadt Blankenburg (Harz)/Dörge

Schreibe einen Kommentar