Das Eisenbahn-Themen-Restaurant „1835“ in Wernigerode

restaurant getränke
Modelleisenbahn liefert im Themen-Restaurant „1835“ die Getränke an

Kulinarische Entdeckungsfahrt im „Speisewaggon“ durch die Harzregion

Nicht nur Eisenbahnfreunde kommen im Restaurant „1835“ auf ihre Kosten

Aueßnansicht Hotel Altora und Restaurant "1835". Im Hintergrund das Schloss von wernigerode, vorne der Bahnhof
Außenansicht Hotel Altora und Restaurant „1835“. Im Hintergrund das Schloss, vorne der Bahnhof

Für Gäste und Harz-Urlauber, die etwas Ausgefallenes suchen und dazu noch gut in einem außergewöhnlichen Ambiente essen wollen, ist das Restaurant „1835“ in Wernigerode – direkt gegenüber dem Bahnhof gelegen – ein Geheimtipp. Nicht nur kleine und große Eisenbahnfreunde, sondern auch Familien finden dort ein Erlebnis der besonderen Art. Das ganze Ambiente, selbst die Speisen auf der Karte, sind dem Motto Eisenbahn gewidmet. Schon beim Betreten fühlt man sich wie in eine andere Welt versetzt, obwohl der Raum klar strukturiert und modern eingerichtet ist. Theke, Tresen und Empfang sind „Fahrkartenausgabe“, „Gepäckstation“ und „Expressausgabe“.

Und auch das ist besonders, vermutlich einzigartig im Harz. An den Fensterplätzen werden die Getränke von einer Modellbahn (Spur G) angeliefert. Gäste können sich direkt vom Eisenbahnwaggon bedienen, egal ob ein frisch Gezapftes oder andere gute Tropfen. Eines von mehreren Highlights, die das Restaurant zu bieten hat. Zudem haben Gäste, umgeben von vielen originalen Sammelstücken rund um das Thema Eisenbahn, einen direkten Blick auf die traditionelle Harzer Brockenbahn und können den Zügen beim Ein- bzw. Ausfahren zuschauen. Das Themenrestaurant verfügt drinnen über 60 Sitzplätze und über weitere 40 auf der sonnigen Terrasse.

Leckere Speisen, aus regionalen Produkten
Leckere Speisen, aus regionalen Produkten

Frische, regionale deutsche Küche

Das Restaurant „1835“ steht für eine frische und kreative Küche, mit vorwiegend regionalen Produkten. Das Wild stammt direkt aus den umliegenden Harzer Wäldern. Frischer geht es nicht. Die Gerichte sind traditionell und lecker zubereitet. Neben deftiger Harzer Hausmannskost stehen auch „leichte“ Gerichte auf der Eisenbahner-Karte. So können Gäste als Vorspeise u. a. zwischen einer „Roten Schaffnermütze“ (Tomatencremesuppe), einem „Brockenexpress“ (Wildrahmsuppe) oder einer „Flotten Eisenbahnhexe“ (Hochzeitssuppe) wählen. Weiter geht es mit dem leckeren Heuwender Altoraburger, Weichensteller’s Sonntagsessen (Kalbsleber Berliner Art) oder Lockführers Schlemmerei (3 Matjesfilets wahlweise mit Remouladensauce oder Mango Sauce mit roten Zwiebeln und Bratkartoffeln).

Außerdem bietet die Küche noch eine weitere Vielzahl leckerer Gerichte, wie „Heisgelaufene Achse“, „Vom Streckenläufer aufgesammeltes“ oder „Oberamtmanns Gaumenfreude“. Was sich dahinter verbirgt, wird nicht verraten. Dafür müssen Gäste oder Harz-Urlauber schon selbst in den „Speisewaggon“ einsteigen und den „Schaffner“ fragen. Und darf es zum krönenden Abschluss vielleicht noch ein Galaexpress, eine Zugspitzbahn oder ein Polarexpress sein?

Veranstaltungsraum im Eisenbahn-Themen-Restaurant „1835“

Für Veranstaltungen, Betriebs-Ausflüge, Firmenfeiern, Geburtstage oder andere Events kann ein separater Raum, und zwar das Kaminzimmer, angemietet werden. Dort finden bis zu 24 Gäste Platz.

Wann hat das Themen-Restaurant „1835“ geöffnet?

Der „Schaffner“ heißt seine „Zugbegleiter“ täglich von montags bis sonntags in der Zeit von 12:00 bis 22:00 Uhr herzlich willkommen.

Anschrift und Kontakt Restaurant „1835“

Altora – Eisenbahn-Themenhotel
Bahnhofstraße 24/26
38855 Wernigerode
Tel: 3943 40 9 95 100
Fax: 3943 40 9 95 299
Mail: info@restaurant1835.de
Web: www.restaurant1835.de

Quelle & Bild: Restaurant 1835

Beitrag Teilen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •