Rammelsberg

Der 1988 stillgelegte Rammelsberg dokumentiert zehn Jahrhunderte Bergbaugeschichte. Er ist als einziges Bergwerk der Welt kontinuierlich über 1000 Jahre in Betrieb gewesen und war einst das größte zusammenhängende Kupfer-, Blei- und Zinkerzlager der Welt. Wegen des Reichtums an Bodenschätzen prägte das Bergwerk auch die Geschichte und Entwicklung der benachbarten Stadt Goslar. Nach der Schließung des Erzbergwerkes Rammelsberg durch die Preussag im Sommer 1988 setzte sich eine Initiative für den Erhalt der Bergwerksanlage ein und ermöglichte eine Neueröffnung als Besucherbergwerk. 1992 wurde das Erzbergwerk Rammelsberg als erste Industrieanlage in Deutschland von der UNESCO zusammen mit der Altstadt von Goslar zum Weltkulturerbe ernannt. Anlässlich der Weltausstellung EXPO in Hannover kam eine große kulturhistorische Dauerausstellung zur Geschichte des Bergbaus in Goslar hinzu. Gleichzeitig entstanden im Übertagebereich Sonderausstellungsflächen. Ebenso wurde die Zugänglichkeit der untertägigen Bereiche des Besucherbergwerks verbessert.

Fahren sie mit dem Schrägaufzug einhundert Meter den Berg hinauf und genießen Sie den Ausblick auf die einzigartigen Übertageanlagen des ehemaligen Erzbergwerkes. Der Aufzug wurde 1936 für den Transport von Material für die Erzaufbereitungsanlage in Betrieb genommen und steht nach umfangreicher Restaurierung seit 2014 für Besucherfahrten zur Verfügung. Außerdem können Sie das Weltkulturerbe Rammelsberg und seine unterschiedlichen Bereiche sowohl über als auch unter Tage im Rahmen von verschiedenen Führungen erleben. Das Weltkulturerbe Rammelsberg von „unten“ können Sie in zwei ständigen Führungen und eine Sonderführung (Abenteuertour) in den untertägigen Grubenräumen genießen. 

Grubenführer informieren Sie über die bergbaulichen und historischen Zusammenhänge. Im Übertagebereich gibt die Dauerausstellung  im Haus „Magazin“ einen weitreichenden Einblick in Arbeits- und Alltagsleben der Bergleute am Rammelsberg. Das Kernstück der übertägigen Gebäude, die sich kaskadenartig am Hang des Rammelsberges emporziehende Aufbereitungsanlage mit ihrer faszinierenden Technik können Sie in einer geführten Tour erleben. Jährlich wechselnde große Sonderausstellungen greifen verschiedenen Themen aus dem historischen Umfeld des ehemaligen Erzbergwerkes Rammelsberg auf und präsentieren diese modern aufbereitet.

Bergwerk Rammelsberg, Museum & Besucherbergwerk, Bergtal 19, 38640 Goslar, Tel.: +49 5321 750-0, Mail: info@rammelsberg.de, Web: www.rammelsberg.de

Schreibe einen Kommentar