Radius: Aus
Radius:
km Set radius for geolocation
Suche

Der Rammelsberg im Harz – Welterbestätte, Museum und Besucherbergwerk

(harz-aktuell) Der Rammelsberg im Harz – Welterbestätte, Museum und Besucherbergwerk. Die Anlagen des heutigen Museums und Besucherbergwerks Rammelsberg, welches am 14. Dezember 1992 zusammen mit der Altstadt von Goslar von der UNESCO auf die Liste der Weltkulturerbestätten aufgenommen wurden, blicken auf eine über tausendjährige Geschichte zurück.

Der Rammelsberg in der Stiftung Welterbe im Harz

Der Rammelsberg ist Teil des UNESCO-Weltkulturerbes Bergwerk Rammelsberg, Altstadt von Goslar und Oberharzer Wasserwirtschaft. Das gesamte Weltkulturerbe umfasst eine Fläche von über 200 km² zwischen Goslar und Walkenried und wird von der Stiftung UNESCO-Welterbe im Harz betreut. Innerhalb des Welterbes befinden sich weitere neun Museen und über 20 öffentlich zugängliche Bodendenkmale. Die Stiftung ist im Jahre 2002 von der Stadt Goslar gegründet worden. Mit der Erweiterung des Welterbes im Jahre 2010 um den Teil der Oberharzer Wasserwirtschaft haben sich die Landkreise Goslar und Osterode sowie die Harzwasserwerke GmbH und die Stiftung Braunschweigischer Kulturbesitz als Zustifter eingebracht. Als Ziele hat sich die Stiftung u.a. die Vernetzung der Institutionen, die Erschließung der Fläche, die Entschlüsselung der Sinnzusammenhänge, die Eröffnung der Zugänglichkeit der Denkmalorte sowie die Vermittlung und Bewahrung des Weltkulturerbes gesetzt.

Seit 2012 hat die Stiftung, neben dem Stiftungsdirektor, der in Personalunion auch Geschäftsführer des Rammelsberges ist, 2,25 Stellen für wissenschaftliche Mitarbeiter, die seitdem in Zusammenarbeit mit dem Rammelsberg einige Projekte ins Rollen gebracht haben, wie z.B. die Realisierung einer Wanderausstellung zum Thema Welterbe im Harz, die Planung von 5 dezentralen Welterbe-Informationszentren oder die Errichtung von Welterbeerkenntniswegen.

Die Stiftung Welterbe im Harz

Die Welterbestätte »Bergwerk Rammelsberg, Altstadt von Goslar und Oberharzer Wasserwirtschaft« erstreckt sich über eine Fläche von rund 200 Quadratkilometern. Im Westharz befindet sich eine der größten Montanregionen in Europa. Wissenschaftlich und touristisch erschlossen und vermittelt wird sie durch die Stiftung Bergwerk Rammelsberg, Altstadt von Goslar und Oberharzer Wasserwirtschaft, die ihren Sitz in Goslar hat. Zu dem Welterbe im Harz gehören zahlreiche Museen und frei zugängliche Bodendenkmale – von der Auerhahn-Teichkaskade zum Zisterzienserkloster in Walkenried. Kommen Sie der Kreativität und Genialität des Menschen auf die Spur. Schauen Sie zurück in 3000 Jahre Bergbaukultur und 800 Jahre industrielle Wassernutzung. Lassen Sie sich inspirieren für die Zukunft. Entdecken Sie das UNESCO-Welterbe im Harz! Verantwortlich für die Erschließung und Vermittlung des Gesamtwelterbes ist die Stiftung Bergwerk Rammelsberg, Altstadt von Goslar und Oberharzer Wasserwirtschaft.

Der Rammelsberg als Museum und Besucherbergwerk

Nach der Schließung des Erzbergwerkes Rammelsberg durch die PREUSSAG im Sommer 1988 verhinderte eine bürgerschaftliche Initiative einen Abriss der Bergwerksanlage und ermöglichten eine Neueröffnung als Besucherbergwerk. Bereits 1992 wurde das Erzbergwerk Rammelsberg als erste Industrieanlage in Deutschland von der UNESCO zusammen mit der Altstadt von Goslar zum Weltkulturerbe ernannt.

Im Zuge Weltausstellung EXPO in Hannover wurde der museale Bereich des Weltkulturerbes Rammelsberg im Jahre 2000 um eine große kulturhistorische Dauerausstellung zur Geschichte des Bergbaus in Goslar erweitert. Gleichzeitig wurden im Übertagebereich größere Sonderausstellungsflächen erschlossen und die Zugänglichkeit der untertägigen Bereiche des Besucherbergwerks verbessert. Das Weltkulturerbe Rammelsberg von „unten“ können Sie in zwei ständigen Führungen und eine Sonderführung (Abenteuertour) in den untertägigen Grubenräumen genießen. Grubenführer informieren Sie über die bergbaulichen und historischen Zusammenhänge. Im Übertagebereich gibt die Dauerausstellung  im Haus „Magazin“ einen weitreichenden Einblick in Arbeits- und Alltagsleben der Bergleute am Rammelsberg.

Das Kernstück der übertägigen Gebäude, die sich kaskadenartig am Hang des Rammelsberges empor ziehende Aufbereitungsanlage mit ihrer faszinierenden Technik können Sie in einer geführten Tour erleben. Auf dem offenen Förderwagen eines wieder instandgesetzten Schrägförderaufzug überwinden Sie bei einer gemütlichen Fahrt 43 Höhenmeter und sehen die beeindruckende Bergwerksanlage des Weltkulturerbes von „oben“.  Jährlich wechselnde große Sonderausstellungen greifen verschiedenen Themen aus dem historischen Umfeld des ehemaligen Erzbergwerkes Rammelsberg auf und präsentieren diese modern aufbereitet.

Sammlung

„Durch das Sammeln versteht man, was Menschen getan haben, was sie tun und was sie in der Zukunft tun werden.“ (Ausstellung Okolo Offline Two 2014 Über das Sammeln). Die Sammlung des Weltkulturerbes Rammelsberg ist ein vielfältiger, großer Wissenspeicher über den Bergbau an diesem Ort! Trotz der Einschränkung auf die Betriebsgeschichte eines Bergwerks umfasst die Sammlung aktuell schon über 200.000 Dinge. Eine gewaltige Menge an Objekten, die kein Besucher komplett sieht. In der Dauerausstellung, in Sonderausstellungen, in Vorträgen, Führungen, im Austausch mit anderen Menschen, werden immer nur kleine Einblicke in diesen Wissensspeicher geboten. Die Sammlung bewahrt auch Dinge auf, die niemals gezeigt werden, weil sie nicht verschwinden sollen, denn dann geht immer auch ein Stück Vergangenheit verloren, die wir aber brauchen um unsere Gegenwart zu verstehen und unsere Zukunft zu planen.

Den Alltag der Menschen und ihre Arbeit sammeln, diese Aufgabe steht im Mittelpunkt der Sammlungsarbeit des Weltkulturerbes Rammelsberg. Die Geschichte des Erzbergwerkes Rammelsberg ist in erster Linie die Geschichte der Menschen, die hier tätig waren. Zu dieser Geschichte sammeln wir die ganz normalen Dinge, mit denen am Erzbergwerk Rammelsberg über- und untertage gelebt und gearbeitet wurde. Doch was sind das konkret für Dinge? Eine kleine Auswahl an Objekten gibt einen Einblick. Einen digitalen Einblick in unsere Sammlung gibt es hier!

Öffnungszeiten

Täglich geöffnet außer am 24. und 31. Dezember.

Winter:
Zwischen dem 1. November 2017 und dem 15. März 2018
täglich geöffnet zwischen 9.00 und 17.00 Uhr.
Letzte Führung um 15.30 Uhr.

Sommer:
Zwischen dem 16. März 2018 und dem 31. Oktober 2018
täglich geöffnet zwischen 9.00 Uhr und 18.00 Uhr.
Letzte Führung um 16.30 Uhr.

Hunde sind im Rammelsberg nicht erlaubt.

Willkommen im Ticketshop des Weltkulturerbes Rammelsberg

In unserem Ticketshop können Sie Eintrittskarten für unser Museum und Besucherbergwerk online kaufen. Bitte drucken Sie die Online-Tickets aus und zeigen diese bei Ihrem Besuch am Museumsempfang vor! Sie haben die Möglichkeit, die übertägigen Bereiche unseres Museums im Alleingang zu erkunden oder sich im Rahmen einer Führung unter Tage zu begeben. Die jeweiligen Tickets finden Sie in der Navigationsleiste.

Möchten Sie mehrere Führungen kombinieren oder planen Sie einen Besuch mit einer größeren Gruppe? In diesen Fällen bitten wir Sie, unseren Besucherservice zu kontaktieren. Diesen erreichen Sie telefonisch unter 05321 750-122 oder per E-Mail unter info@rammelsberg.de.

Museumsrestaurant Casino Rammelsberg

Das Casino Rammelsberg bietet saisonale und harztypische Gerichte an. Die Auswahl aus verschiedenen Kaffee- und Kuchenspezialitäten sowie kleinen Süßigkeiten rundet den Besuch am Rammelsberg auf besonders leckere Art und Weise ab. Oder Sie nutzen das Erlebnis Rammelsberg für Ihre Geburtstags-, Firmen- oder Weihnachtsfeier. Mit dem Casino Rammelsberg haben Sie dazu einen perfekten Partner für exklusives Catering und Service an Ihrer Seite, so dass die Planung wie von selbst verläuft.

Casino Rammelsberg
Bergtal 19
05321/3958713
info@casino-rammelsberg.de
http://www.casino-rammelsberg.de/

Feiern und Tagen

Das beeindruckende Industriedenkmal Bergwerk Rammelsberg bietet über und unter Tage außergewöhnliche Tagungs- und Veranstaltungsräume für 5 bis 500 Personen. Lassen Sie sich von der außergewöhnlichen Location überraschen und genießen Sie dabei den exklusiven Catering-Service des Casino Rammelsberg, das Sie mit einer modernen, frischen Küche und professioneller, freundlicher Gastlichkeit überzeugen wird.

Bei Tagungsanfragen wenden Sie sich bitte an:
Frau Jana Matzke
Tel.: 05324 – 7744611
Bürozeiten: Mo.-Fr. 8.00 – 12.00 Uhr
tagung@klosterhotel-woeltingerode.de

Bei Anfragen für Feiern und andere Veranstaltungen wenden Sie sich bitte an:
Frau Susann Hildebrandt
Tel.: 05321 – 3958713
Öffnungszeiten: Mo.-So. 10.00 – 17.00 Uhr
info@casino-rammelsberg.de

Öffnungszeiten

Montag

Sommer: Zwischen 9:00 und 18:00, Winter: Zwischen 9:00 und 17:00

Dienstag

Sommer: Zwischen 9:00 und 18:00, Winter: Zwischen 9:00 und 17:00

Mittwoch

Sommer: Zwischen 9:00 und 18:00, Winter: Zwischen 9:00 und 17:00

Donnerstag

Sommer: Zwischen 9:00 und 18:00, Winter: Zwischen 9:00 und 17:00

Freitag

Sommer: Zwischen 9:00 und 18:00, Winter: Zwischen 9:00 und 17:00

Samstag

Sommer: Zwischen 9:00 und 18:00, Winter: Zwischen 9:00 und 17:00

Sonntag

Sommer: Zwischen 9:00 und 18:00, Winter: Zwischen 9:00 und 17:00

Täglich geöffnet außer am 24. und 31. Dezember.

Adresse

Unsere Adresse:

Rammelsberg · 38640 Harz (LK Goslar)

GPS:

51.890494, 10.41888

Telefon:

Bewertung abgeben

Price
Location
Staff
Services
Food
Veröffentlicht...
Ihre Bewertung wurde erfolgreich abgeschickt
Bitte füllen Sie alle Felder aus
Captcha check failed

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit markiert.

achtzehn − acht =