Harzer Tourismusverband wirbt erneut für den Südharz

Harzer Tourismusverband wirbt erneut für den Südharz

(harz-aktuell) Harzer Tourismusverband wirbt erneut für den Südharz – Ihre kleine Auszeit. Nach der erfolgreichen Umsetzung der Südharz-Kampagne im September 2017 kann der Harzer Tourismusverband dank der finanziellen Unterstützung des Freistaates Thüringen erneut eine Sonderkampagne für das Südharz-Gebiet umsetzen.

Strategisch konsequent vermarktet der Tourismusverband seit Jahren die Harzregion als Einheit. Dennoch ist festzustellen, dass es in bestimmten Quellmärkten Affinitäten zu Teilgebieten des Harzes gibt, die man für eine zielgruppen- und quellmarktspezifische Ansprache berücksichtigen kann und sollte. Um auch mit überschaubaren Budgets einen möglichst hohen Werbeeffekt zu erzielen, setzt der Verband auf eine lokale und temporäre Konzentration der Maßnahmen sowie eine zeitgleiche Kundenansprache über mehrere Kommunikationskanäle.

Um darüber hinaus den Harz nachhaltig bei den potenziellen Besuchern zu platzieren, entschied sich der Verband für eine Fortsetzung der Kampagne 2017 in den schon damals gewählten Quellmärkten Leipzig und Göttingen. Inhaltlich wurde das nachsommerliche Gefühl aufgegriffen – der Urlaub sei vorbei, die Sommerzeit geht zu Ende und dennoch sehnt man sich nach einer Auszeit…..- dann ist der nahegelegene Südharz genau das richtige Reiseziel.

Mit entsprechenden Werbebotschaften wirbt der Verband derzeit großflächig auf Bussen und Bahnen in den Stadtgebieten von Leipzig und Göttingen. Umfangreiche Advertorials in der Leipziger Volkszeitung und im Göttinger Tageblatt ergänzen das Maßnahmenportfolio. Über eine In-App-Werbung werden geeignete Zielgruppen direkt über ihr eigenes Handy „angesprochen“ und mit insgesamt 700.000 Werbeeinblendungen auf die Kampagnenwebseite gelockt. Ergänzt werden die Onlinemaßnahmen über eine zeitgleich realisierte, umfangreiche Facebook-Werbung.

Ab kommender Woche werden zusätzlich Werbespots über die Radiosender SAW- Sachsen-Anhalt-Welle, Radio ffn, Antenne Niedersachsen und Radio Brocken ausgespielt. Alle Maßnahmen promoten – wie im vergangenen Jahr auch – die eigens dafür erstellte Sonderseite www.harzinfo.de/suedharz, auf der Interessenten umfangreiche Informationen zu Sehenswürdigkeiten, Wanderwegen und Unterkünften in der Südharzregion finden.

„Nicht nur die Herbstferien in Niedersachsen, Sachsen und Sachsen-Anhalt stehen quasi vor der Tür. Der Herbst ist für viele potenzielle Gäste eine Zeit, in der man sich zwischen dem Sommerurlaub und der Weihnachtszeit gern nochmal eine Auszeit gönnt. Das greifen wir auf und hoffen auf viele kurzentschlossene Besucher für den Harz“, so Carola Schmidt vom Harzer Tourismusverband.

Inna Lubrich
PR und Kommunikation
Harzer Tourismusverband e.V.
Marktstr. 45, 38640 Goslar
Tel. 05321 3404-17, Fax 3404-66
i.kremer@harzinfo.de

Quelle: Pressemitteilung Harzer Tourismusverband e.V. vom 20.09.2018.
Bildquelle: HTV, A. Kassner.